Plebiscit Slesvig

Briefmarken

aus der

Abstimmungszeit 1920

in Schleswig



Die Sonderausstellung hat vom 5. Februar - 30. März 2010 stattgefunden.

Anlässlich der Volksabstimmungen im Jahr 1920 wurde Schleswig für eine Dauer von fünf Monaten von einer Internationalen Kommission (CIS) verwaltet, die in ihrer kurzen Dienstzeit eigene Briefmarken herausgab - die sogenannten Plebiszit-Briefmarken.

Das Deutsche Museum Nordschleswig besitzt eine umfangreiche Briefmarkensammlung aus der Abstimmungszeit, die 1989 von einem Privatsammler verkauft wurde.

Die Sammlung ist eine der größten ihrer Art und enthält seltene Kostbarkeiten. Sie hat in der Vergangenheit bereits verschiedene Goldmedaillen und Ehrenpreise gewonnen.

 Nur zu besonderen Gelegenheiten wird die Plebiszitmarken-Sammlung gezeigt. Für die Sonderausstellung konnten ebenfalls posthistorische Exponate und Fotografien vom Museum Sønderjylland und vom Post & Tele Museum in Kopenhagen ausgeliehen werden.

På Dansk

Das Museum

Der Museumsverein

Satzungen

Vertrag über Zusammenarbeit

Die Ausstellung

Das Haus

Postadler

Ein Schreibtisch

Eine Briefmarke

Sonderausstellung

Wo finden Sie uns?

Service für Kinder und Erwachsene

Impressum/Links

Home /Startseite