Dieses interessante Ausstellungsstück wurde dem Deutschen Museum Nordschleswig im Februar 2006 überlassen. Die Zeit ist nicht spurlos an dem Möbel vorübergegangen: Im Laufe der Jahrzehnte ist vor allem das Furnier an vielen Stellen abgebrochen. Dennoch stellt der Schreibtisch einen Gewinn für die Sammlung des Museums dar. Der Tisch gehörte dem Pastor Johannes Schmidt-Wodder, der nach 1920 die Interessen der deutschen Minderheit als Abgeordneteer im dänischen Parlament vertrat. Er verbrachte viel Zeit an seinem Schreibtisch, um schriftliche Arbeiten zu erledigen. Auf dem Tisch sind ebenfalls Exponate ausgestellt, die in Verbindung mit Schmidt-Wodders geistiger Arbeit stehen.

Schreibtisch von Johannes Schmidt-Wodder, Jahrhundertwende, Eichenfurnier auf Nadelholz

På Dansk

Das Museum

Der Museumsverein

Satzungen

Vertrag über Zusammenarbeit

Die Ausstellung

Das Haus

Postadler

Ein Schreibtisch

Eine Briefmarke

Sonderausstellung

Wo finden Sie uns?

Service für Kinder und Erwachsene

Impressum/Links

Home /Startseite