Amtszeichen der Königlich Preussischen Post in Rinkenis, zweite Hälfte 19. Jahrhundert

Gusseisen auf Holz





Im März 1988 erhielt das Deutsche Museum Nordschleswig diesen gut erhaltenen Adler, von dem nur kleinere Teile abgebrochen sind. Viele Jahrzehnte wurde er auf dem Dachboden einer Gravensteiner Tischlerei aufbewahrt. Heute ist der Adler in der Dauerausstellung zu finden.

Das Postamt in Rinkenis erlangte vor allem um die Jahrhundertwende eine besondere Bedeutung, weil in der Nähe gelegene Räuchereien ihre Aale per Post an die Kunden verschickten. Da die geräucherten Aale von der Flensburger Förde in der Region sehr beliebt waren, wurden auf dem Postamt in Rinkenis zahlreiche Aalpakete aufgegeben.



På Dansk

Das Museum

Der Museumsverein

Satzungen

Vertrag über Zusammenarbeit

Die Ausstellung

Das Haus

Postadler

Ein Schreibtisch

Eine Briefmarke

Sonderausstellung

Wo finden Sie uns?

Service für Kinder und Erwachsene

Impressum/Links

Home /Startseite